Rezension: All in- Tausend Augenblicke von Emma Scott

Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa, hier ist er. Der erste Beitrag auf unserem neuen Blog! Ich freu mich so sehr!

Es beginnt gleich mit einer Rezension, nämlich zu „All in – Tausend Augenblicke“ von Emma Scott.

All In - Tausend Augenblicke
 - Emma Scott - PB

1. Allgemeine Infos

Titel: All in – Tausend Augenblicke

Autor: Emma Scott

Seiten: 432

Preis: 12.90€

Verlag: LYX

[Bild und Bildrechte liegen beim Lyx-Verlag: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/all-in-tausend-augenblicke/id_6872584]

2. Klappentext

„Wir haben Augenblicke. Tausende von Augenblicken. Lass uns jeden davon bis zum Letzten auskosten.“

Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht …

[Text und Textrechte liegen beim Lyx-Verlag: https://www.luebbe.de/lyx/buecher/new-adult/all-in-tausend-augenblicke/id_6872584]

3. Erster Satz

„Weißes Licht blendete mich.“

(Quelle: All in – Tausen Augenblicke von Emma Scott, S.11)

4. Meinung zu…

Protagonisten

Ich liebe die beiden! Kacey ist so, wie ich mir den typischen Rockstar vorstelle. Tattoowiert, trinkt viel Alkohol und macht gerne Party nach den Auftritten. Aber ihr liegt einiges auf der Seele.

Jonah ist ein total sympathischer, bodenständiger Kerl, der für den Limosinenservice arbeitet, welcher Kacey und ihre Band fährt. So lernen die beiden sich auch kennen.

Jonah ist für mich ein total liebenswürdiger Protagonist, der mir total ans Herz gewachsen ist. Auch Kacey fand ich nach einiger Zeit echt total sympathisch. Besonders toll finde ich, dass die Protagonisten nicht perfekt sind, sondern alle Protagonisten ihre Macken und Eigenheiten haben. Beide haben ihre eigenen Probleme, welche sie bewältigen müssen, ohne den anderen damit nicht noch zusätzlich zu belasten. Jonah ist Glasbläser. Bei dem Lesen habe ich mir Bilder von der Kunst des Glas blasens angeschaut und war sehr begeistert. Ich hatte klare Bilder vor Augen, welche Kunstwerke Jonah geschaffen hat.

Das Buch wird immer pro Kapitel aus der Sicht von Jonah oder Kacey erzählt. So hat man einen schönen Eindruck was beide Denken und warum sie so reagieren, wie sie es tun.

Setting des Buches

Das Buch spielt in Las Vegas. Wer meine „20 Facts“ gelesen hat, weiß, dass ich Amerika gerne mal besuchen würde. Somit gefällt mir das Setting total gut. Emma Scott hat alles sehr gut beschrieben, man konnte sich total gut Las Vegas vorstellen.

Cover

Das Cover ist wunderschön. Es ist ein echter Blickfang und passt perfekt zur Geschichte. Die Muster auf dem Cover können die Muster widerspiegeln, die Jonah in seinen Glaswerken erschaffft. Der Titel „Tausend Augenblicke“ passt wunderbar zur Geschichte. Jedoch kann ich hier nicht erklären, wieso das so ist, denn das würde spoilern. Jeder Buch liest oder gelesen hat, wird aber sofort verstehen, was ich damit meine.

Gesamt

Diese Buch ist jetzt schon eines meiner Highlights im Jahr 2019. Ich habe das Buch Mitte Dezember angefangen zu lesen, durch einen Schicksalsschlag in meiner Familie konnte ich das Buch leider erst im Januar 2019 beenden.

Ich habe wirklich Rotz und Wasser geheult. Dem Leser ist von Anfang an klar, wie das Buch enden wird. Dennoch ist es total emotional geschrieben und macht wirklich traurig.

Ich freue mich total auf den zweiten Band! Dieser wird auf jeden Fall am Erscheinungstag gekauft und im Februar sofort gelesen, obwohl ich gleich beim Lesen des Klappentextes gedacht habe, dass das nicht passieren darf, was dort beschrieben ist… Aber mal abwarten.

Alles in einem gebe ich „ All in- Tausenaugenblicke“ – von Emma Scott 5 von 5 Sternen.

Was haltet ihr von All in? Werdet ihr den zweiten Teil lesen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Liebe Grüße,


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.