100 Fakten, an denen du erkennst, dass du zu viel liest

Hallo ihr Lieben,

ja das im Titel ist KEIN Schreibfehler! Ich habe bei der lieben Rika von „Schwarzbuntgestreift“ diesen Tag gefunden und hatte total Lust ihn auch zu machen! Hier seht ihr das Ergebnis.

1. Du hast mehr Bücher als Schuhe.

Ja, auf jeden Fall. Ich kann sogar mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass ich mehr ungelesene Bücher habe, als ich Schuhe besitze.

2. In allen Buchhandlungen der Umgebung bist du mit den Buchhändlern per “Du”.

In der Buchhandlung in meinem Wohnort, ja. Ich habe dort bereits 2 Praktika absolviert und kenne die Buchhandlung von klein auf und fühle mir dort sehr wohl. In der Buchhandlung der nächstgrößeren Stadt, allerdings nicht.

3. In deinem Kalender sind die Erscheinungsdaten neuer Bücher rot markiert.

Nein, ich besitze keinen Kalender. Ich trage mir wichtige Termine in mein Handy ein, wenn ich sie mir nicht merken kann. Ich sehe dann schon, welche Bücher wann erscheinen und kann sie mir dann kaufen. Sind es Bücher, auf die ich mich schon lange freue, merke ich mir den Erscheinungstermin.

4. Leipziger und Frankfurter Buchmesse kommen für dich Nationalfeiertagen gleich.

Nein, das nicht. Allerdings war ich auch noch nie auf der Leipziger Buchmesse und bisher als Blogger nur einmal auf der Frankfurter Buchmesse. Dort hat es mir sehr gut gefallen, jedoch gehe ich dort nur hin, wenn ich keine anderweitigen Verpflichtungen, wie z.B. Prüfungen oder Vorlesungen meines Fernstudiums habe.

5. Wenn du dich vor der Schule entscheiden musst, ob du dein Mathebuch oder deinen neuen Roman mitnimmst, nimmst du den Roman.

Mathe? Was ist Mathe? Kann man das Essen? Ich hasse Mathe. Also ist wohl nur klar, wie ich mich hier entscheiden würde!

6. Du kennst dich in der Bücherei besser aus, als die Bibliothekarinnen.

Nein. Ich habe derzeit keinen gültigen Büchereiausweis. Ich mag es nicht, die Bücher unter Druck lesen zu müssen, weil ich sonst Strafen bezahlen muss, wenn ich sie nicht wieder rechtzeitig zurückgeben kann.

7. Deine Eltern hören oft die Worte “Ich lese gerade, also lasst mich!!!”

Meine Eltern jetzt nicht mehr, aber das haben sie bestimmt auch schon gehört. Es kann allerdings vorkommen, dass es mein Freund zu hören bekommt, wenn ihm etwas ganz wichtiges einfällt, das er mir unbedingt jetzt erzählen muss und ich aber am lesen bin. Aber eigentlich lese ich nur dann, wenn ich weiß, dass ich wirklich ungestört bin.

8. Du bist ständig geistesabwesend und weißt nicht was dein Gegenüber gerade noch zu dir gesagt hat, weil du mit den Gedanken noch in deinem neuen Lieblingsbuch steckst.

Nein, das gar nicht. Ich konzentriere mich während eines Gespräches auf mein Gegenüber und denke dann nicht über Bücher nach. Bin ich aber am Lesen und jemand erzählt mir etwas, während ich noch ins Buch vertieft bin, kann das schon vorkommen. Ich hoffe allerdings, dass das nicht zu oft passiert…

9. Wenn du durch eine Buchhandlung wanderst, murmelst du vor dich hin: “Das hab´ ich schon. Und das hab´ ich schon. Das auch…”

Ja..und mein Freund findet es lustig. Ein guter Freund sagt hingegen: „ Das ist von mir, das ist von mir…“..er arbeitet in einer Druckerei.

10. Du weißt genau, wo alle deine Bücher hingehören und merkst sofort, wenn eines fehlt. Sogar wenn das Buch weg ist und der Umschlag noch steht.

Ja…tatsächlich. Und ich suche solange, bis ich es wieder finde oder zumindest weiß, wo es ist. Ansonsten habe ich keine Ruhe und bin ständig am überlegen wo es denn geblieben ist.

11. Du besuchst mehr als nur eine Buchhandlung, denn wenn du nur in eine gehen würdest, wärst du jeden Tag dort – und das ist ja peinlich!

Hauptsächliche gehe ich ihn die Buchhandlung in meinem Heimatort. Bin ich aber in einer anderen Stadt, gehe ich auch dort in Buchhandlungen. Das hat aber nichts damit zu tun, dass es mir peinlich ist. Mich interessieren einfach andere Buchhandlungen.

12. Namen merkst du dir so: “Meggie, wie das Mädchen aus Tintenherz”, “Harry, wie Harry Potter.” oder “Gideon, wie die männliche Hauptperson aus Rubinrot.”

Nein, Namen merke ich mir nicht so. Ich habe eher Kinder aus meinem Kindergarten vor Augen. Allerdings habe ich generell ein sehr gutes Namensgedächtnis und brauche keine Eselsbrücken oder Merkhilfen.

13. Viele Leute fragen dich verwirrt, woher du so viel verrücktes Zeug weißt.

Einfache Antwort: Nein…

14. Wenn 13. eintritt, murmelst du ein “Das habe ich irgendwo gelesen”, obwohl du genau weißt, wie das Buch heißt in dem du es gelesen hast.

Da 13 nicht stimmt, tritt auch 14 nicht ein

15. Wenn du dich zwischen einem Bett und einem neuen Bücherregal entscheiden musst, nimmst du das Regal. Wo sollen denn sonst deine Bücher stehen?!

Nein, denn ich liebe Schlafen. Wenn ich nicht ausgeschlafen bin, bin ich unausstehlich. Lieber schlafe ich zu viel als zu wenig. Und im absoluten Notfall passen Bücher auch unters Bett oder hintereinander ins Regal.

16. Wenn du alle deine Bücher aufeinander stapelst, kannst du problemlos deine Decke abstützen.

Auf jeden Fall. Ich könnte wahrscheinlich die komplette Decke im Wohnzimmer vor einem Einsturz bewahren mit meinen Bücherstapeln.

17. Du kannst überall lesen: Im Zug; im Bus, auch stehend, wenn es sein muss, auf der Straße, in der Schule, im Café um die Ecke, auf dem Laufband;…

Auf alle Fälle. Ich liebe es im Auto zu lesen. Bei der Fahrt in den Urlaub lese ich meist ein komplettes Buch. Mein Freund ist davon ziemlich genervt, aber fahren lassen will er mich auch nicht. Selbst in der Therme lese ich lieber, anstatt in die Sauna zu gehen.

18. Du kannst immer lesen: Morgens, vor der Schule, während dem Essen, während dem Gehen, im Dunkeln, in der Kirche, mitten in der Nacht, …

Ich habe ja schon erwähnt wie wichtig mir mein Schlaf ist. Deswegen fällt morgens und vor der Arbeit lesen weg, genau so wie in der Nacht, es sei denn ich habe davor genug geschlafen.

19. Wenn du umziehst, brauchst du mindestens 3 starke Männer, die deine Bücherkisten tragen – und selbst die sind danach fix und fertig!

Ja…bestimmt. Ich kann die Kisten nicht tragen.

20. Dein Leben ist nicht in Jahre, sondern in Kapitel unterteilt.

Nein..auf so eine Idee bin ich bisher noch nicht gekommen.

21. Du hast immer mindestens ein Buch unter dem Kopfkissen.

Jaein, zwar nicht unter dem Kopfkissen, aber auf jeden Fall neben dem Bett. Meistens lese ich immer noch ein wenig, bevor ich schlafen gehe.

22. Deine Eltern/ dein Partner murren ständig: “Mach das Licht aus und schlaf endlich.” und du ignorierst es.

Nein, ich bin selbst erwachsen und treffe meine eigenen Entscheidung wann ich schlafen gehe. Ich arbeite erst ab dem späten Vormittag und kann dadurch abends länger wach bleiben. Ich nehme aber dennoch Rücksicht auf meinen Freund und lese Abends, wenn er eher schlafen geht, entweder im Wohnzimmer oder im Bett mit meinem Tolino.

23. Du hast immer ein Buch in deiner Tasche.

Ja, das stimmt. Man weiß nie, wann es zu einer unvorgesehenen Wartezeit kommt und man dann froh ist, ein Buch dabei zu haben. Meist ist es allerdings mein Tolino.

24. Wenn dich jemand fragt, was du dir zum Geburtstag/ zu Weihnachten/ zum Jahrestag wünschst, antwortest du: “Ein Buch!

Mehrzahl: BÜCHER

25. Es ist schon mal vorgekommen, dass du ein Buch zweimal besessen hast.

Ja. Ich besitze ein Buch sogar 5x. Es ist Harry Potter und der Stein der Weisen. Einmal auf Deutsch im Taschenbuchschuber, auf Englisch im Taschenbuchschuber, als Schmuckausgabe, als „alte“ gebundene Ausgabe und als „neue“ gebundene Ausgabe. Wenn ich ein Buch öfter als einmal besitze, ist es also volle Absicht. Ich habe noch nie ein Buch aus versehen doppelt gekauft.

26. Es gibt Bücher, die du eigentlich auswendig kannst, sie aber dennoch immer wieder lesen musst.

Ja, ich lese oder höre Harry Potter jedes Jahr einmal. Ist eine Routine bei mir geworden.

27. Du kennst die aktuelle Bestsellerliste auswendig.

Nein, ich lese die Bücher die mich interessieren und nicht die Bücher, die laut einer Bestsellerliste sehr gut sind.

28. Du hast mindestens die Top 10 aus der aktuellen Bestsellerliste in deinem Regal stehen.

Nein, siehe Antwort Frage 27

29. Wenn dich jemand nach deinen Hobbies fragt, antwortest du: “Lesen”. Andere Hobbies hast du nicht, denn Lesen ist dein Leben!

Ich habe auch andere Hobbys..mein Hund, dieser Blog, mein Nebenjob in der Disco..

30. Du fragst dich gerade erschrocken, wann in dieser Liste endlich mal etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.

Als ob..die letzten 3 Fragen haben nicht auf mich zugetroffen.:D

31. Deine Mutter drohte dir mindestens einmal alle deine Bücher aus dem Zimmer zu räumen, wenn du nicht endlich das Licht ausmachst und schläfst – und du erwiderst, dass du sehen willst, wie sie 500 Romane aus deinem Zimmer schleppt.

Nein, hat sie nicht. Selbst als Kind war mir mein Schlaf sehr wichtig. Und selbst wenn ich zu lange gelesen habe…ihre Einstellung war und ist: DU bist dann müde und nicht ich.

32. Deine Bücher liegen überall herum, weil einfach nicht genug Platz für alle da ist. Selbst wenn du das Regal bis zum Limit vollstopfst.

Nee..nicht überall. Aber wenn die Regale voll sind, liegen sie in Regalen vor den anderen Büchern oder auf den Regalen. Irgendwo anders in der Wohnung z.B. auf dem Boden ist wegen meinem frechen Hund nicht möglich. Er würde den Bücherstapel entweder anpinkeln oder über den Haufen rennen.

33. Dein Bücherregal ist nach einem ganz bestimmten System geordnet, welches dir ermöglicht alle Bücher sofort zu finden.

Ja, ich habe die Bücher nach Reihen und Autoren sortiert. So sind eigentlich ziemlich automatisch die Genres beieinander.

34. Du hast mindestens 3 Lieblingsgenres.

Ja, Young und New Adult, Thriller und Krimis. Zwischendurch auch gerne mal eine Fantasygeschichte. Je nach Jahreszeit lese eines dieser Genres am liebsten.

35. In deinem Bücherregal ist jedes nur erdenkliche Genre vertreten.

Nein, ich besitze zum Beispiel kein Historisches Buch oder eine Biografie.

36. Wenn du auf einen Geburtstag/ eine Hochzeit eingeladen bist, schenkst du ein Buch.

Das ist von der Person abhängig..wenn ich weiß, dass die Person gerne liest, dann ja. Ansonsten richte ich mich gerne an die Interessen des Beschenkten.

37. Du würdest gern mal ein Buch veröffentlichen.

Ja..total gerne. Neulich hatte ich auch einen Traum, er sich gut als Buch machen würde. Das dachte ich mir zumindest in der Nacht, als ich wach war. Am nächsten Morgen war alles weggeblasen…

38. Derjenige, der dich beim Lesen stört, ist Staatsfeind Nummer eins (naja, fast…).

Nein. Zwar lese ich gerne in Ruhe, aber so schlimm ist es dann doch nicht, wenn man mich stört.

39. Wer eins deiner Bücher bekleckst, verknickt, verdreckt, einreist oder sonst irgendwie beschädigt, gehört deiner Meinung nach exekutiert.

Ich leihe generell nur Bücher an Menschen aus, bei denen ich mir sicher bin, dass sie mit meinen Büchern gut umgehen und ich sie zu zurück bekomme, wie ich sie verliehen habe. Aber ja, wenn ich Bücher verdreckt oder beschädigt zurück bekomme, kann ich schon ganz schön sauer werden.

40. Du kannst gleichzeitig Lesen und Gehen.

Nein, das habe ich ehrlich gesagt noch nie versucht. Ist mir schlichtweg zu gefährlich.

41. In der Schule wirst du nie erwischt, wenn du unter dem Tisch heimlich liest. Beim Spicken aber fliegst du sofort auf.

Ja…

42. Du liebst jede Jahreszeit, denn im Frühling und im Sommer kann man draußen lesen und im Herbst und im Winter kann man es sich drinnen bequem machen und lesen.

Mir ist der Herbst und Winter zu nass und zu kalt. Ich liebe den Sommer. Der letzte Sommer war genau richtig für mich. Ab 25Grad fühle ich mich richtig wohl und lese dann auch sehr gerne in der Sonne!

43. Du kaufst dir mindestens 3 Bücher im Monat.

Ja, das kommt hin. Auch wenn ich jetzt, da ich weiß, wie hoch mein SuB ist, ich kürzer treten muss.

44. Du brauchst nie länger als eine Woche für ein gutes Buch.

Ja..ich schaffe meist ein Buch pro Woche. Ist es richtig gut, schaffe ich es natürlich auch bedeutend schneller

45. Dein Geld geht für folgende Dinge drauf: Bücher, Strom (für die Leselampe), Essen (kleine Lesesnacks).

Nein..Lebensmittel, Sprit, Versicherungen..Eben all das, was ein Erwachsener bezahlen muss..

46. Wenn du Wörter hörst wie “das Einzigste” und “zwei Fensters” bekommst du Schüttelfrost.

Schlimmer finde ich, wenn Leute versuchen „tot“ zu steigern..

47. Du weißt, dass die Vergangenheitsform von “backen” “buk” lautet.

Heute erst mit den Kindern bei der Hausaufgabenbetreuung geübt.

48. Du kannst problemlos Synonyme für alles finden.

Nein. Manchmal muss ich echt überlegen, wenn die Kinder im Hort mich fragen, was den dieses und jene Wort bedeutet.

49. Wenn jemand ein Wort nicht kennt, kannst du es auf jeden Fall erklären.

Nein..siehe Frage 48

50. Du weißt: Bücher sind immer besser als ihre Verfilmungen.

Ja, ich mag Bücher meist mehr als die Verfilmungen, weil mir in den Verfilmungen oft zu viel weggelassen wird.

51. Büchern, die alle anderen toll finden, stehst du kritisch gegenüber.

Nein, an sich nicht. Wenn mich ein gehyptes Buch interessiert, lese ich es auch. Ich sage dann aber auch meine ehrliche Meinung. Auch wenn mir ein total gehyptes Buch nicht gefällt.

52. Trotz 51. liest du alles, was du in die Finger kriegst.

Nein, ich lese keine typischischen, kitschigen Frauenromane und auch keine historischen Bücher. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Reicht schon, wenn ich diverse Fachbücher für mein Studium lesen muss.

53. Du bist schon des Öfteren auf einem Buch aufgewacht.

Ich bin noch nie beim lesen eingeschlafen und konnte immer mein Buch rechtzeitig weglegen. Falls ich mal eindösen sollte, wache ich auf, wenn das Buch auf mein Gesicht oder meine Schenken fällt.

54. Du besitzt ein Buch, das du noch nicht gelesen hast. Aber du hebst es auf – falls du mal nichts mehr zum Lesen im Haus hast.

Wie oben schon geschrieben..ich habe mehr ungelesene Bücher als ich Schuhe besitze.

55. Bücher sind deiner meinung nach 100x besser als Ebooks

Naja, ich finde beides hat etwas für sich. Im Urlaub lese ich sehr gerne Ebooks, da ich einfach sonst im Koffer ein Platzproblem hätte. Ich kann der Aussage aber nicht zustimmen, da ich beides sehr gerne lese.

56. Du besitzt trotzdem ein E-Book – aus Platzgründen.

Wie schon gesagt, ich habe einen Tolino. Den besitze ich aber nicht aus Platzgründen sondern wurde hauptsächlich angeschafft, damit ich meine kostenlosen Ebooks für die Uni lesen kann.

57. Du hast eine Liste im Kopf, welche Figuren du gern aus ihren Büchern lesen würdest.

Ja

58. Es ist für dich kein Problem, Zitate bestimmten Autoren oder Büchern zuzuordnen.

Ich sammle keine Zitate..

59. 57. erinnert dich an die Tintenreihe – du hast soeben beschlossen, sie mal wieder zu lesen.

Ich habe, wenn ich ehrlich bin, die Tintenreihe noch nie gelesen oder gehört.

60. Bei folgendem Satz willst du am Liebsten eine Schlägerei anzetteln: “Du kannst das Harry Potter Buch noch nicht gelesen haben, denn der Film ist noch gar nicht draußen.”

Hä? Alle Filme zu den Büchern sind erschienen…also macht das hier gar keinen Sinn?!

61. Lesezeichen gehen bei dir grundsätzlich immer in den Büchern verloren.

Ich glaube mittlerweile ja, dass mein Hund die Lesezeichen aus den Büchern zieht, da ich meistens die Lesezeichen mit dem Gummiband habe, aber zu faul bin, das Gummiband um die Bücher zu machen.

62. Du kannst nächtelang durchlesen.

Wenn das Buch gut ist, kann ich tatsächlich auch mal eine Nacht komplett durchlesen.

63. Für Notfälle hast du immer eine Taschenlampe parat. So kannst du auch lesen, wenn der Strom ausfällt.

Ich habe wirklich eine mobile, batteriebetriebene Leselampe neben dem Bett liegen.

64. Du besitzt noch dein liebstes Kinderbuch und hütest es wie einen Schatz.

Da ich im Kindergarten gearbeitet habe, habe ich einige Kinderbücher in der neueren Auflage zu Hause, die ich auch schon als Kind vorgelesen bekommen habe.

65. Der Duft von frischer Druckerschwärze ist einer deiner Lieblingsgerüche.

Ih..nein.

66. Ein Tag, an dem du nicht gelesen hast, ist ein verlorener Tag.

Nein. Kein Tag ist ein verlorener Tag. Man weiß nie, wann der letzte Tag ist. Also sollte man nie, wirklich nie, einen Tag als verloren ansehen! Man sollte glücklich sein, über jeden Tag den man erleben darf!

67. Wenn du ein Buch bestellst, wirst du nicht mehr nach deinem Namen gefragt, den kennt der Verkäufer nämlich schon. Genau wie deine Nummer und dein halbes Bücherregal.

In der Buchhandlung in meinem Heimarort kennen sie tatsächlich meinen Namen. Das liegt aber auch daran, dass ich dort schon immer hingehe, seitdem ich ein kleines Kind bin und dort auch schon zwei Praktika gemacht habe.

68. Selbstverständlich hast du schon mal beim Lesen geweint.

Nicht nur einmal.

69. Du hast kein Problem damit, 68. zuzugeben.

Nein. Ich schäme mich nicht für meine Gefühle.

70. Menschen, die nicht lesen, findest du blöd.

Dann müsste ich meinen Freund und viele meiner Freunde blöd finden…

71. Du weinst manchmal an besonders schönen Stellen in Büchern, weil du dich so für die Figur freust.

Ich weine meistens nur, wenn es eine traurige Stelle im Buch ist.. Geht mir bei Filmen und Serien aber genau so.

72. Es gibt Namen, die für immer in deinem Kopf verknüpft sind: Bella & Edward, Cassia & Ky, Clary & Jace, Harry & Ginny, …

Auch wenn ich nicht alle Reihen kenne, die hier genannt sind, verbinde ich tatsächlich einige Namen mit einem Paar aus Büchern.

73. Die oben genannten Namen kommen dir alle bekannt vor.

Bekannt ja, aber ich habe die Reihen nicht alle gelesen.

74. Du fragst dich immer noch, wann endlich etwas kommt, das nicht auf dich zutrifft.

Es hat jetzt schon einiges nicht auf mich zugetroffen.

75. Einer deiner größten Wünsche ist es, mal in einer riesigen Buchhandlung eingesperrt zu werden.

Ja..eine ganze Nacht in einer Buchhandlung wäre echt ein Traum. Und dann ein paar Wunschbücher lesen und einige mit nach Hause nehmen. Das sollte ich mal meiner Buchhandlung hier im Ort vorschlagen..ich würde eine Nacht auf die Buchhandlung aufpassen, damit nichts passiert.

76. Wenn du am Bahnhof „Kings Cross“ in London bist, versuchst du heimlich, ob es Gleis 9 ¾ nicht doch gibt.

Ich glaube, da wäre ich nicht die einzige und bin nicht die einzige. Gibt es da nicht sogar einen Fotospot?

77. Du behandelst deine Bücher besser, als manche Menschen – denn die Bücher haben deine Zuneigung verdient.

Jeder wie es verdient..

78. Es gibt mindestens ein Buch, das du abgrundtief hasst.

Ja, einige. Hauptsächlich Schullektüren. Eines hat unsere ganze Klasse nicht lesen können, weil es einfach keinem gefallen hat. Wir haben uns durchgesetzt, wir durften dann ein Jugendbuch lesen. Zum Glück gibts in der Erzieherausbildung keine festgesetzte Pflichtlektüre und die Lehrerin konnte frei entscheiden.

79. Du hast, als du noch klein warst, so getan als könntest du lesen.

Das tun alle Kinder. Ich habe zwar keine Erinnerungen daran, aber habe es bestimmt auch getan.

80. Du misshandelst alles als Lesezeichen: Briefumschläge, Kassenzettel, Papierschnipsel, Finger, Verpackungen aller Art, Kuscheltiere, …

Ja, alles. Hauptsache keine Eselsohren oder Knicke in die Seiten. Das hasse ich!

81. Du hast mindestens 2 Verlage/ Autoren bei Facebook mit “Gefällt mir” markiert.

Verzehntfacht das ganze mal, dann kommt es annähernd hin. Es werden aber tagtäglich mehr.

82. Dein Motto: „ Ich kann alles lesen, aber nicht alles essen!“

Nee..ich esse gerne!

83. Es gibt Bücher, die du schon auf Englisch gelesen hast, weil du die deutsche Übersetzung nicht abwarten konntest.

Ja, zwei oder drei. Ich lese allerdings nicht gerne auf Englisch, ich finde das zu anstrengend.

84. Von deinen Büchern sprichst du wie von guten Freunden.

Nee.. meine Freunde sind mir wichtiger!

85. Du könntest deine Freunde stundenlang über deinen aktuellen Lesestoff bequatschen.

Wenn es meine buchigen Freunde wie z.B meine liebe Caro sind, dann ja. Mit meinen anderen Freunde spreche ich nur über meine Bücher, wenn ich weiß, dass sie auch gerne lesen. Dafür hab ich einige Kollegen, die auch gerne lesen. Mit denen tausche ich mich gerne über aktuelle Bücher aus.

86. Ab und zu geht deine Fantasie mit dir durch.

Wie kommt ihr darauf?

87.Für dich gibt es das nicht: “Keine Zeit zum Lesen”.

Es kommt ganz auf die Situation in meinem Leben darauf an. Habe ich viel mit der Arbeit zu tun oder es stehen Prüfungen oder Hausarbeiten an, kann es schon mal passieren, dass das Lesen zu kurz kommt. Ich versuche aber, mir Freiräume zu schaufeln, in denen ich lesen kann. Sei es abends vor dem schlafen gehen oder wenn wir in die Therme gehen, um vom stressigen Alltag abzuschalten. Jedoch kann es auch sein, dass ich mal gar keine Zeit fürs lesen habe!

88. Neue Bücher versetzen dich in Hochstimmung.

Ja, ich liebe es neue Bücher zu kaufen. Es macht mich glücklich!

89. Gern würdest du mal die Orte bereisen, an denen deine Romanhelden waren.

Ja, vor allem Hogwarts und L.A.

90. Autoren sind für dich mit Gottheiten gleich zu setzen.

Nein, ich weiß, dass Autoren nur ganz normale Menschen sind. Bei einigen, wie z.B. bei Chris Cater war ich zwar sehr aufgeregt, sie zu treffen, aber da sich die meisten Autoren als richtig sympathische Menschen herausgestellt haben, habe ich mich beruhigt und mich sehr nett mit ihnen unterhalten. Man muss sich immer vor Augen halten, dass es ganz normale Menschen sind, wie du und ich.

91. Du kannst ein paar Brocken Elbisch.

Nein. Ich will es auch gar nicht können. Sehe darin keinen nutzen.

92. Bei jedem Spiegel fragst du dich, ob er vielleicht ein Portal in eine andere Welt ist.

Nein. Auf so eine Idee bin ich bisher noch gar nicht gekommen. Ein Spiegel ist eben ein Spiegel.

93. Du besitzt eine überdurchschnittliche Allgemeinbildung, und weißt über alles irgendwas.

Nein, ich würde sagen, dass ich eine durchschnittliche Allgemeinbildung habe.

94. Beim Lesen hast du dich schon mal verletzt.

Ich habe mir tatsächlich schon mal den Zeh gebrochen, als ich gleichzeitig gelesen habe und eine Glasflasche aufmachen wollte, welche mir dann auf den kleinen Zeh gefallen ist. Besser so, als sich beim Küchenmaschinenmesser spülen und abtrocknen die halbe Fingerkuppe abzuschneiden und die Geschichte dann im Krankenhaus erzählen zu müssen. Es haben alle gelacht, ich fands echt zu diesem Zeitpunkt nicht lustig.

95. Du brauchst keinen Yoga-Kurs, denn beim Lesen probierst du die abenteuerlichsten Positionen aus um es bequem zu haben.

Nein, ich lese meistens sitzen im Bett oder auf dem Sofa.

96. Leute, die keine Bücher besitzen sind dir unheimlich. Du hast richtig Angst vor ihnen.

Jeder soll so leben wie er es möchte. Wenn jemand keine Bücher mag, ist das eben so.

97. Ständig erlebst du Momente in deinem Leben, die dich an Szenen aus Büchern erinnern.

Eigentlich nicht.

98. Bücher sind dein Statussymbol.

Kann man so sagen. Ich kaufe viel zu viele Bücher jeden Monat. Würde ich das nicht machen, hätte ich mir schon lange mein Ipad kaufen können, auf welches ich derzeit mein Trinkgeld spare. Allerdings bin ich mir jetzt nicht mehr sicher, ob ich bisher nicht sogar schon mehr Geld für meine Tattoos ausgeben habe als für die Bücher.

99. Die Bakerstreet in London & Orte wie Forks sind für dich Pilgerstädte.

Das würde ich tatsächlich mal machen, aber mein Freund ist dagegen. Mein Hauptreiseziel wäre aber die „Universal Studios“ in Orlando. Ich will unbedingt nach Hogwarts und nach Hogsmead!

100. Auf dieser Liste trifft erschreckend viel auf dich zu. Aber es stört dich nicht im Geringsten, nein – du bist stolz darauf!

Ist es wirklich erschreckend viel? Mich würde es ja jetzt echt interessieren, aber ich bin viel zu faul jetzt nochmal alle Fragen durchzugehen und zu zählen, wie viele tatsächlich auf mich zu treffen! Aber ja, das was auf mich zutrifft, stört mich nicht und ich bin stolz darauf!


So, jetzt bin ich hier auch „schon“ am Ende. Ihr glaubt gar nicht, was das für eine Arbeit war und wie lange ich dafür gebraucht habe!

Ich tagge meine lieben Mädels von den Bloggerbucheulen und alle die Lust haben, diese 100 Fragen zu beantworten!

Liebe Grüße, eure

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere