Rezension „Das Herz der Zeit“ von Monika Peetz

„Wir leben auf einem blauen Planeten, der um einen Feuerball kreist, der neben einem Mond liegt, der in der Lage ist, das Meer zu bewegen. Wenn das wahr ist, warum sollte man nicht durch die Zeit reisen können?“

aus „Das Herz der Zeit“ von Monika Peetz, S. 251

Allgemeine Infos

Titel: „Das Herz der Zeit- Die unsichtbare Stadt“

Autor: Monika Peetz

Seiten: 431

Verlag: WJB

Preis: 18,00€ (HC) 14,99€ (Kindle)

Klappentext:

Was wäre heute, wenn ich das Gestern ändern könnte?

Lena: ein Mädchen ohne Vergangenheit. Aber mit tausend Fragen. Und nicht einmal ihre beste Freundin Bobbie kann sie beantworten, obwohl sie sonst immer alles weiß.

Dante: ein Junge mit verschiedenfarbigen Augen. Er kommt aus einer anderen Welt. Und vielleicht hat er die Antworten, nach denen Lena sich so sehnt.

Eine geheimnisvolle Uhr mit acht Zeigern verbindet ihre Welten. Eine Reise beginnt, die die Grenzen des Vorstellbaren sprengt.

[Bild- und Textrechte liegen beim WJB-Verlag]

Meinung zu

Protagonisten:

Lena plagt eine innere Unruhe, welche mit den Rätseln ihrer Vergangenheit einher gehen. Trotz dieser Unruhe gibt sie sich alle Mühe ihr Leben zu stemmen und hat ganz normale Teenager-Probleme, welche sie plagen. Ihre Macken, welche ihr Monika Peetz zuschreibt, machen sie nah- und greifbar. Im Laufe des Buches gewinnt sie zwar an Stärke, wird aber nicht, wie schon so oft gelesen, plötzlich zur Überfliegerin und räumt mit den alten Problemen auf. Sie behält ihre wesentlichen Charakterzüge.

Dante gefiel mir von vorn herein super. Seine sturköpfige aber auch lustige Art leiten ihn durch das gesamte Buch und machen ihn so wesentlich für die Story. Er versucht auf seine Weise Lena zu helfen und sie zu leiten. Dante nimmt die Gefüge nicht einfach hin, sondern beginnt sie in Frage zu stellen und tritt so auch anderen auf die Füße.

Cover:

Das Cover ziert eine stilisierte goldene Uhr, welche von Blumen umrahmt wird. Wenn man den Schutzumschlag abnimmt, findet sich die Uhr erneut auf dem Buch wieder. Auch hier ist sie in Gold gehalten, genauso wie die Schrift auf dem Buchrücken.

Schutzumschlag und Aufmachung des Inlays ist sehr gut gelungen. Das Cover sieht edel und stilvoll aus und greift den Inhalt des Buches wunderbar auf. Der Illustrator hat ganze Arbeit geleistet!

Gesamt:

Das Buch ist schön geschrieben! Der Inhalt war spannend und macht neugierig, wie es zwischen Lena und Dante weitergehen wird. Band zwei und drei werde ich definitiv auch lesen. Ganz klare Empfehlung! Es bekommt 5/5 Caros/Sternen! 🙂

Eure

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.