Rezension: Götterträne – Verliebt in einen Gott von Nicole Lange

„Es gibt nur wenige, die diese Träne studiert haben. Es gibt kaum Aufzeichnungen darüber. Allerdings gibt es ein Gerücht, das seit Jahrtausenden durch die Welten wandert.“

aus „Götterträne- Verliebt in einen Gott“ von Nicole Lange

Allgemeine Infos

Titel: „Götterträne- Verliebt in einen Gott“

Autor: Nicole Lange

Seiten: 300 (Print)

Verlag: Federtraum Verlag

Preis: 12,99€ (Print) 3,99€ (Kindle)

Klappentext:

Die Götterträne, ein kleiner, tränenförmiger Diamant, der Himmel und Hölle in Bewegung setzt und die achtzehnjährige Malina auf einige harte Proben stellt. Als die junge Frau durch eine unglückliche Situation in den Besitz des Kleinods kommt, hätte niemand ahnen können, was es mit dem Stein und ihrer Person auf sich hat. Malinas neu gewonnene Kräfte hinterlassen Spuren in der Götterwelt und versetzen sie in Aufruhr. Ein Kampf um die Träne und Malina beginnt. Und dann ist da noch dieser überaus gutaussehende Gott, der sich blitzschnell in Malinas Herz schleicht und für gewaltiges Gefühlschaos sorgt. Band 1 der Göttertränen-Dilogie.

[Textrechte liegen beim Federtraum Verlag]

Meinung zu

Protagonisten:

Malina, die Hauptfigur des Buches, macht im Verlauf der Geschichte einiges durch. Im Laufe ihrer Höhen und Tiefs zeichnen sich ihre Gefühle immer nachvollziehbar ab.  Auch, wenn manche Ideen und Handlungen nicht sonderlich gut überlegt scheinen, trägt es doch eher zu Erheiterung bei und lässt Einen schmunzeln. Ganz besonders liebe ich ihre innere Stimme, welche ihre ganz eigenen Ansichten vertritt und ihre Meinung laut hinausposaunt, auch wenn das nicht immer hilfreich ist.

Von den Göttern sehen wir völlig neue Seiten, welche ein neues Licht auf ihr Leben, ihre Charaktere und ihr Dasein werfen. Auch die Verknüpfungen der unterschiedlichen Gottheiten der verschiedensten Kulturen ist einfach absolut interessant. Nicole Lange stellt mit ihrem Buch einiges auf den Kopf und eröffnet neue Welten.

Setting:

Das Buch spielt an verschiedenen realen Orten, welche bunt über die Welt verteilt sind. Dabei beeindruckten vor allem die genauen Beschreibungen der Städte und ihrer Sehenswürdigkeiten. Mit der Liebe zum Detail werden regionale Bräuche, Köstlichkeiten und Worte in die Geschichte eingeflochten und lassen einen in die Kulturen eintauchen. All dieses wird geschickt mit den ganz eigenen Göttersagen und Mythologien verknüpft.

Ganz besonders hat mich die Welt der Götter fasziniert. Hier hat Nicole Lange ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und Welten ein neues Kleid geschenkt, die man aus Film und Fernsehen ganz anders kennt. Jede einzelne Darstellung hat mich neugierig auf neue Erzählungen gemacht.

Cover:

Ein wunderschönes Cover für ein tolles Buch! Es greift den Inhalt des Buches gekonnt auf und verwandelt den Einband in ein Kunstwerk. Einfach nur wow!

Gesamt:

Am Ende des Buches hat mich ein fieser Cliffhanger überrascht! Umso glücklicher war ich, dass Band II (Götterträne- Von einem Gott verraten) bereits erschienen ist und ich direkt weiterlesen kann! Die Geschichte ist durchgehend spannend und ich bin gespannt, wie sich die verbliebenen offenen Fragen im zweiten Teil auflösen werden.

Das Buch ist eine gelungene Geschichte, die eine neue Sicht auf die alten und neuen Götter ermöglicht. Wenn ihr also Liebesgeschichten, Götter, Humor mögt und euch nicht scheut, ernste Themen zu beleuchten und darüber zu lesen, greift unbedingt zu und lest die Dilogie!

Ganz klare Empfehlung! Es bekommt 5/5 Caros/Sternen!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.